Helfende Spiegel und Staubwischen

Helfende Spiegel & Staub wischen

Spiegelneuronen sind Nervenzellen, die beim Betrachten einer Aktivität eines anderen Menschen das gleiche Aktivitätsmuster im Gehirn erscheinen lassen, als ob man die Aktivität nicht nur passiv beobachtet, sondern tatsächlich selbst aktiv ausführen würde.

Ebenso können Geräusche, die mit bestimmten Aktivitäten verbunden sind, die Spiegelneuronen aktivieren, so als ob die aktive Handlung ausgeführt würde.

Wenn wir zum Beispiel jemandem beim Essen zuhören, laufen in unserem Gehirn Prozesse ab, als ob wir selbst essen würden …

Menschen haben generell die Neigung, sich dem Wesen gegenüber anzupassen (z.B. „Gähnen ist ansteckend“).

Wenn wir uns mit positiven Menschen umgeben, die viel lachen und lebensfroh sind, werden wir vermutlich auch mehr lachen und eine positivere Einstellung haben.

Und entsprechend umgekehrt.

Das ist der Grund, warum es nicht genügt, eine persönliche Schwäche (z.B. negatives Denken oder Pessimismus) einmal durch bewusste Persönlichkeitsarbeit zu überwinden, sondern es muss – ebenso wie Körperhygiene – tägliche emotionale und mentale Hygiene praktiziert werden!

Ebenso wie wir täglich körperliche Hygiene praktizieren, weil wir uns immer wieder schmutzig machen, viele Dinge berühren, essen, usw., machen wir uns auch emotional und mental täglich auf’s Neue schmutzig, je nachdem was uns widerfährt, wie wir das verarbeiten und mit wem wir zusammenstoßen.
Familienmitglieder, Kollegen, Freunde, Nachbarn, die Menschen auf der Straße oder in der U-Bahn, die Verkäufer, Kunden und viele andere.
All diese Kontakte bewirken, dass wir uns nicht nur die Hände waschen müssen, sondern wir müssen uns auch emotional und mental reinigen.

So wie der Staub in unserem Haus nach einmal Staubsaugen nicht für immer beseitigt ist, sondern regelmäßig entfernt werden muss, weil er immer wieder kommt – ebenso verhält es sich innerlich, emotional und mental.
Der Staub kommt immer wieder …

Und auch in uns selbst ist nicht alles „staubfrei“!
Körperlich bedeutet das, dass wir schwitzen und ausscheiden. Das führt dazu, dass wir uns körperlich auch dann reinigen müssen, wenn wir keinen Außeneinflüssen wie z.B. anderen Menschen oder dem Berühren von vielen Dingen ausgesetzt sind.
In uns sind negative Emotionen und Gedanken, die sich durch eigenes Verstehen (wie wir Dinge auffassen, interpretieren und verstehen), Erwartungen, Einstellungen, Muster, Prägungen, Programme, Konditionierungen und die Umwelt, in der wir uns bewegen, entwickeln.

Gegen diese – großteils unbewussten – inneren Verunreinigungen hilft weder Staubwischen noch Duschen.
Das Reinigungsmittel der Wahl ist „Persönlichkeitsentwicklung“.

Je nach dem, was in uns ist, reagieren wir auf Außeneinflüsse:

  • Was uns am anderen stört, ärgert, aufregt oder wütend macht und wir anders haben wollen, haben wir auch unbefriedet in uns selbst.
  • Kritisieren, bekämpfen oder ändern wollen bedeutet, dass wir in uns selbst etwas kritisieren, bekämpfen oder unterdrücken.
  • Wenn uns andere kritisieren, bekämpfen oder ändern wollen und wir uns dadurch betroffen fühlen, z.B. gekränkt oder verletzt sind, dann spiegelt das einen eigenen inneren Kritikpunkt wider, mit dem wir in uns selbst noch nicht in Frieden sind.
  • Wenn uns andere kritisieren, bekämpfen oder ändern wollen und wir uns dadurch NICHT betroffen fühlen, dann zeigt das, dass wir damit in Frieden sind und der andere uns nur als Projektionsfläche für seinen inneren Unfrieden benutzt.
  • Und schließlich der positive Abschluss:
    Was wir am anderen mögen, spiegelt auch jene Bereiche in uns selbst, mit denen wir in Frieden sind und die wir an uns selbst mögen.
    Das ist eine Orientierungshilfe, woran wir noch arbeiten können. Dies kann ebenso auf’s Leben umgelegt werden, wenn wir z.B. das Leben als ungerecht und hart betrachten, dann sollten wir suchen, wo in uns entsprechende Gedanken oder Emotionen sind, um sie zu überwinden.

Das Neumondreinigungsritual ist eine einfache, regelmäßig stattfindende Möglichkeit für „innere Reinigung“.
Äußerst wirkungsvolle Möglichkeiten, um innere Unzufriedenheit, unglücklich, frustriert, wütend oder ängstlich sein zu überwinden, sind u.a. LIN-Anwendung, Lösungsorientierte Aufstellungen, Prana Anwendungen oder Spirituelles Yoga.