Feedback, Erfolgsbericht über die Gehirn Yoga Übung bei einem Schulkind

Unser Sohn J. ist im August 6 Jahre alt geworden und ist gleich darauf im September in die Schule gekommen. Er ist im Vergleich zu den anderen Kindern immer „schwach“ beim Lesen, Schreiben und Rechnen gewesen. Er hatte einen leichten Einschlag zur Legasthenie und tat sich bei den „typischen“ Buchstaben schwer. Ruhig zu sitzen und sich zu konzentrieren waren für ihn eine große Belastung.

Ich habe im Oktober 2006 das Seminar Gehirn Yoga bei Mag. Claudia Dieckmann besucht. Nach diesem Seminar habe ich täglich mit ihm die Körperübungen gemacht. Es war wirklich erstaunlich, in welch kurzer Zeit er seine schulische „Leistung“ verbesserte. Zuvor war der Notendurchschnitt bei Tests und Wiederholungen meist um Befriedigend. Nach nur zwei monatigem „Üben“ schrieb er plötzlich Zweier und auch sogar Einser bei den Lernzielkontrollen. Wir waren alle sehr erstaunt, über diesen Erfolg. Sogar den LehrerInnen ist seine Veränderung positiv aufgefallen. Er hat sich gut konzentrieren können und das Gelernte mühelos wiedergegeben.

In der 4. Klasse hat er auf die Schularbeiten immer Einser und Zweier geschrieben. In seinem Abschlusszeugnis hat er lauter Einser und nur zwei Zweier. Dazu möchte ich sagen, dass er „immer“ die gleichen LehrerInnen in den 4 Schuljahren hatte und keinerlei Zwang oder Druck zur Steigerung seiner Leistungen von uns oder den LehrerInnen ausgeübt wurde.

H. + Fam.