Prana-Trainer Feedback

Was hat mich dazu bewogen, ein Prana-Trainer, ein Lehrer für Pranic Healing, zu werden?

Nach meinem Schulabschluss und den ersten Erfahrungen in der Arbeitswelt habe ich mir die Frage gestellt, mit welcher Tätigkeit ich so viel Zeit meines Lebens verbringen möchte. Einfach nur Geld verdienen gehen, des Geldes wegen, konnte ich mir einfach nicht vorstellen.

Als ich dann im ersten Prana Kurs gelandet war, war es für mich nicht gleich offensichtlich, dass das die Antwort auf meinen Wunsch war, einen Job zu finden, der etwas Positives im Leben anderer bewirken kann. Das Interesse aber für diese Arbeit hat mich sofort gepackt und seither nie wieder losgelassen.

Und so kam es dann, dass ich, nach vielen Sprüngen raus aus der Komfortzone, 2012 meine Ausbildung zum Prana-Trainer abschloss.

In diesem Beruf kann ich Ich sein, ich kann Hingabe leben und in meiner Kraft sein. Es ist das, wofür ich brenne, und das, was für mich Sinn stiftend ist: den Menschen ein machtvolles Werkzeug in die Hand zu geben, um in die eigene Kraft wachsen zu können und ein bewussteres Leben zu führen. Ich möchte anderen auch die Möglichkeit geben, einen Anker, wie diesen, in ihrem Leben zu finden und ihr wahres Potential entfalten zu können und so vielleicht das ein oder andere Leiden lindern und die Welt ein kleines bisschen friedlicher machen.

Was gibt es denn Befreienderes als Seelenverwirklichung, als zu erkennen, dass man nicht die Emotion, das Programm, die Probleme oder der Schmerz ist, sondern ein Kind Gottes und all diese Erfahrungen „nur“ Prüfungen sind, um das zu erkennen? Die Gesichter nach der Meditation über Zwei Herzen, nach einer Prana Anwendung oder am Ende eines Seminars sind all die Arbeit wert und es wird mir immer wieder bewusst, was für eine Gnade es ist, in dieser Linie sein zu dürfen.

In den Jahren seit 2009, als ich den ersten Prana Kurs besucht hatte, habe ich so viele berührende und bewegende Momente erlebt und so viele außergewöhnliche Erfahrungen gemacht, wofür ich sehr dankbar bin. Dankbar meinem Lehrer, Master Choa Kok Sui, der die Lehren so aufbereitet hat, dass auch ein westlicher Verstand mit all seinen Vorbehalten und Prägungen, sie verstehen kann. Dankbar Mag. Claudia Dieckmann und Jana Thann für ihre unermüdliche Arbeit, ihre Liebe und ihr Verständnis. Und dankbar Lord Padmasambhava für den unermesslichen Segen.

Elisa Steininger


Informieren Sie sich hier über die Ausbildung zum Prana-Trainer!